Investitionsprogramm „Modernisierung" für Beherbergungsunternehmen gestartet

Freitag, 24.07.2020

Das Wirtschaftsministerium unterstützt Beherbergungsbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Corona-Pandemie mit zusätzlichen Fördermitteln für Modernisierungsinvestitionen.

Gefördert werden sollen Investitionen zur Qualitätsverbesserung der Ausstattung und des Angebots, zur Steigerung der Energieeffizienz oder Verbesserung der Klimafreundlichkeit. Dazu wurde der Anwendungsbereich der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" dahingehend erweitert, dass nunmehr insbesondere Investitionen zur Erweiterung der Zimmerausstattung und der Hotelinfrastruktur, aber auch Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Klimafreundlichkeit gefördert werden können. Die Fördersätze sind gestaffelt nach der Größe des Beherbergungsbetriebes - 50 % für kleine, 40 % für mittlere und 30 % für große Unternehmen.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit.

(Autor/Quelle: GSA)

Stellenangebote

Sie wollen ein Teil des Teams werden?
Informieren Sie sich
[weiterlesen]

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Bildungsschecks [weiterlesen]

Unternehmensspezifische Maßnahmen-Qualifizierungsprojekte[weiterlesen]

Unternehmensberatung

Förderung von Beratungen bei gewerbl. Unternehmen [weiterlesen]

Unternehmenshotline [weiterlesen]

Existenzgründung

Bildungsschecks für Existenzgründer [weiterlesen]

Mikrodarlehen [weiterlesen]

Gründerstipendium [weiterlesen]

Eine Gesellschaft des
Landes Mecklenburg-Vorpommern

Logo Mecklenburg-Vorpommern

Logo Europäische Union, Europäischer Sozialfond

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 für Mikrodarlehen, Weiterbildungsberatung, Prüfung von Förderanträgen sowie Erstellung von Gutachten im Auftrag von Ministererien und Instituten