Beratungsförderung durch die KfW „Gründercoaching“

Montag, 06.04.2015

Ab 01. Mai 2015 bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) das Beratungsprogramm "Gründercoaching Deutschland" aus Eigenmitteln in modifizierter Form an.

Das Programm "Gründercoaching Deutschland", das zukünftig aus Mitteln der KfW finanziert wird, richtet sich an Existenzgründerinnen und Existenzgründer im Bereich der gewerblichen Wirtschaft, der freien Berufe sowie - neu – auch an Social Entrepreneure in gemeinnütziger Rechtsform. Alle Antragssteller dürfen zukünftig nicht länger als zwei Jahre am Markt aktiv sein. Auch neu ist, dass die selbständige Tätigkeit sowohl als Voll-, als auch dauerhaft als Nebenerwerb ausgeübt werden kann. Der Zuschuss beträgt  in den neuen Bundesländern (ohne Berlin und die Region Leipzig) 75 % des Beratungshonorars (maximal 4.000 € netto).

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der KfW Bankengruppe.

(Autor/Quelle: GSA)

Stellenangebote

Sie wollen ein Teil des Teams werden?
Informieren Sie sich
[weiterlesen]

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Bildungsschecks [weiterlesen]

Unternehmensspezifische Maßnahmen-Qualifizierungsprojekte [weiterlesen]

Unternehmensberatung

Förderung von Beratungen bei gewerbl. Unternehmen [weiterlesen]

Unternehmenshotline [weiterlesen]

Existenzgründung

Bildungsschecks für Existenzgründer [weiterlesen]

Mikrodarlehen [weiterlesen]

Gründerstipendium [weiterlesen]

Eine Gesellschaft des
Landes Mecklenburg-Vorpommern

Logo Mecklenburg-Vorpommern

Logo Europäische Union, Europäischer Sozialfond

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 für Mikrodarlehen, Weiterbildungsberatung, Prüfung von Förderanträgen sowie Erstellung von Gutachten im Auftrag von Ministererien und Instituten