Programm - Härtefalldarlehen für Unternehmen in M-V

Mittwoch, 16.11.2022

Zur Abmilderung besonderer Belastungen bedingt durch Preissteigerungen für Rohstoffe und Material hat das Land M-V ein Härtefalldarlehen aufgelegt.

Das Programm greift bei Härtefällen aufgrund von besonderen Belastungen bei Preissteigerungen für Rohstoffe und Material bzw. wegen allgemeiner Lieferkettenstörungen und richtet sich vorrangig an kleinste, kleine und mittlere Unternehmen im Vollerwerb. Es können Darlehen mit Beträgen zwischen 10.000 € und maximal 50 % des durchschnittlichen Jahresumsatzes der letzten drei Jahre, höchstens jedoch 100.000 € beantragt werden. Die Laufzeit beträgt max. 60 Monate. Anträge können ab sofort gestellt werden. Die Antragsunterlagen können beim Landesförderinstituts Mecklenburg-Vorpommern (LFI) abgerufen werden.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Ministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit M-V

(Autor/Quelle: GSA)

Stellenangebote

Sie wollen ein Teil des Teams werden? [weiterlesen]

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Bildungsschecks [weiterlesen]

Unternehmensspezifische Qualifizierung [weiterlesen]

Unternehmensberatung

Förderung von Beratungen bei gewerbl. Unternehmen [weiterlesen]

Unternehmenshotline [weiterlesen]

Existenzgründung

Mikrodarlehen [weiterlesen]

Bildungsschecks [weiterlesen]

Gründungsstipendien [weiterlesen]

KMU-Prüfung

KMU-Formular [weiterlesen]

Eine Gesellschaft des
Landes Mecklenburg-Vorpommern

Logo Mecklenburg-Vorpommern

Logo Europäische Union, Europäischer Sozialfond

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 für Mikrodarlehen, Weiterbildungsberatung, Prüfung von Förderanträgen sowie Erstellung von Gutachten im Auftrag von Ministererien und Instituten