KfW-Schnellkredit für Unternehmen

Donnerstag, 12.11.2020

Ab sofort können auch Soloselbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern den KfW-Schnellkredit beantragen.

Ab sofort steht der KfW-Schnellkredit auch für Soloselbständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten zur Verfügung. Abhängig von dem im Jahre 2019 erzielten Umsatz können die Unternehmen diese KfW-Kredite mit einer Höhe von bis zu 300.000 € in Anspruch nehmen. Die Antragstellung erfolgt über eine Hausbank. Der Bund übernimmt dafür das vollständige Risiko und stellt die Hausbanken von der Haftung frei. Weiterhin wurden die Regelungen zur Tilgung der KfW-Schnellkredite verbessert. Ab dem 16.11.2020 ist demnach nun auch die vorzeitige anteilige Tilgung ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und den aktuellen Konditionen finden sich auf der Homepage der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

(Autor/Quelle: GSA)

Stellenangebote

Sie wollen ein Teil des Teams werden?
Informieren Sie sich
[weiterlesen]

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Bildungsschecks [weiterlesen]

Unternehmensspezifische Maßnahmen-Qualifizierungsprojekte[weiterlesen]

Unternehmensberatung

Förderung von Beratungen bei gewerbl. Unternehmen [weiterlesen]

Unternehmenshotline [weiterlesen]

Existenzgründung

Bildungsschecks für Existenzgründer [weiterlesen]

Mikrodarlehen [weiterlesen]

Gründerstipendium [weiterlesen]

Eine Gesellschaft des
Landes Mecklenburg-Vorpommern

Logo Mecklenburg-Vorpommern

Logo Europäische Union, Europäischer Sozialfond

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 für Mikrodarlehen, Weiterbildungsberatung, Prüfung von Förderanträgen sowie Erstellung von Gutachten im Auftrag von Ministererien und Instituten