GKV-Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG)

Donnerstag, 29.11.2018

Mit dem Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG) werden u.a. Selbständige mit geringem Einkommen erheblich entlastet. Das Gesetz soll in den Kernpunkten am 1. Januar 2019 in Kraft treten.

 

Der Deutsche Bundestag hat den Gesetzentwurf zur Beitragsentlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versichertenentlastungsgesetz – GKV-VEG) beschlossen. Für Selbstständige bedeutet dies eine zum Teil erhebliche Entlastung bei den Beitragszahlungen.

Freiwillig versicherte Selbstständige werden ab dem kommenden Jahr bei den Mindestbeiträgen den übrigen freiwillig Versicherten gleichgestellt. Die Mindestbemessungsgrundlage 2019 wird für freiwillig Versicherte und Selbstständige einheitlich 1.038,33 € betragen. Damit wird der Mindestbeitrag für die Krankenversicherung mehr als halbiert, auf rund 160 € im Monat. Weiterhin wird für die Beitragsbemessung nicht mehr zwischen haupt- und nebenberuflich Selbstständigen unterschieden.

 

Weitere Informationen zum Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG) finden sich auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

(Autor/Quelle: GSA)

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Fragen zu Bildungsschecks [weiterlesen]

Bildungsschecks [weiterlesen]

Unternehmensspezifische Maßnahmen-Qualifizierungsprojekte [weiterlesen]

Unternehmensberatung

Förderung von Beratungen bei gewerbl. Unternehmen [weiterlesen]

Häufig gestellte Fragen zu Beratungen bei gewerbl. Unternehmen [weiterlesen]

Unternehmenshotline [weiterlesen]

Existenzgründung

Bildungsschecks für Existenzgründer [weiterlesen]

Mikrodarlehen [weiterlesen]

Gründerstipendium [weiterlesen]

Stellenangebote

Sie wollen ein Teil des Teams werden?
Informieren Sie sich
[weiterlesen]

Eine Gesellschaft des
Landes Mecklenburg-Vorpommern

Logo Mecklenburg-Vorpommern

Logo Europäische Union, Europäischer Sozialfond

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 für Mikrodarlehen, Weiterbildungsberatung, Prüfung von Förderanträgen sowie Erstellung von Gutachten im Auftrag von Ministererien und Instituten