„Digital Jetzt“

Dienstag, 06.07.2021

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) stockt sein Investitionszuschussprogramm „Digital Jetzt“ mit fast 250 Mio. € zusätzlich auf.

Mit dem neuen Programm „Digital Jetzt“ unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie neben Investitionen in digitale Technologien auch ergänzend die Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Digitalthemen. Damit soll die Digitalisierung der Geschäftsprozesse gefördert, neue Geschäftsmodelle für KMU erschlossen und die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Unternehmen langfristig gesichert werden. Die Förderquote der Investitionskosten ist nach der Unternehmensgröße gestaffelt. Die Förderhöhe pro Unternehmen kann bis zu 50.000 € betragen. Durchschnittlich werden gut 50 % der Projektkosten durch die Förderung erstattet.

Weitere Informationen zum Förderprogramm und zum Online-Antragstool finden sich auf der Homepage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

(Autor/Quelle: GSA)

Stellenangebote

Sie wollen ein Teil des Teams werden? [weiterlesen]

Corona-Pandemie Förderungen

Brückenfinanzierung zur Überbrückungshilfe III [weiterlesen]

Corona Liquiditätshilfen II [weiterlesen]

Corona Liquiditätshilfen II Einzelhandel [weiterlesen]

Neustart-Prämie (Sonderzahlung für Beschäftigte) [weiterlesen]

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Bildungsschecks [weiterlesen]

Unternehmensspezifische Qualifizierung[weiterlesen]

Unternehmensberatung

Förderung von Beratungen bei gewerbl. Unternehmen [weiterlesen]

Unternehmenshotline [weiterlesen]

Existenzgründung

Bildungsschecks [weiterlesen]

Gründerstipendium [weiterlesen]

Eine Gesellschaft des
Landes Mecklenburg-Vorpommern

Logo Mecklenburg-Vorpommern

Logo Europäische Union, Europäischer Sozialfond

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 für Mikrodarlehen, Weiterbildungsberatung, Prüfung von Förderanträgen sowie Erstellung von Gutachten im Auftrag von Ministererien und Instituten