Förderung von Beratungen bei gewerbl. Unternehmen

Gefördert durch Europäischen Fonds in Mecklenburg-Vorpommern

Das Land fördert mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds (ESF) auf Basis einer Förderrichtlinie Unternehmensberatungsleistungen bei gewerblichen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern.

 Fragen und Antworten zu Beratungen bei gewerbl. Unternehmen - klicken Sie hier

Was wird gefördert?
  • Beratungen zur Finanzierung und Liquiditätssicherung

  • Beratungen zur Optimierung von Produktionsabläufen, einschließlich der Steigerung der Ressourceneffizienz (außer Personalressourcen)

  • Beratungen zur Optimierung von Energieeffizienz
     
  • Beratungen zum Umweltmanagement

  • Beratungen bei der Planung und Umsetzung von Investitionen bei Wachstumsschüben

  • Beratungen zur Vorbereitung der Einführung von Produkten, Technologien und Dienstleistungen auf überregionalen, insbesondere ausländischen Märkten

  • Beratungen zur Vorbereitung einer Unternehmensnachfolge
Wer kann Förderung erhalten?Vorrangig kleine und mittlere Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe mit mindestens vier sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und mit Sitz oder Betriebsstätte in Mecklenburg-Vorpommern.
Wie hoch ist die Förderung?bis zu 50 Prozent der Beratungskosten, höchstens jedoch anteilige Kosten für 15 Tagewerke und max. 900 Euro Tagessatz
Wie kann die Förderung beantragt werden?

Das Formular für die Beantragung können Sie hier anfordern.

Ab 1. August 2017 ist nur das Formular mit dem Versionsstand 30.001 gültig.

Wichtig: Vor einer Bewilligung darf mit der Maßnahme nicht begonnen, folglich auch noch kein Vertrag mit einem Beratungsunternehmen unterzeichnet werden!

Wie werden die Mittel ausgezahlt?

Die Auszahlung der Mittel erfolgt nach der vollständig erbrachten Leistung und Prüfung des Verwendungsnachweises.

Mit der Kundennummer können Sie das Formular für den Mittelabruf und Verwendungsnachweis hier anfordern:

Mittelanforderung/Verwendungsnachweis


 
Mit der Mittelanforderung ist der formgebundene Verwendungsnachweis mit einem Abschlussbericht als Sachbericht mit einem Handlungsplan zur Umsetzung betriebsbezogener Maßnahmen einzureichen. Zudem sind die Einzelaufstellung, der Beratungsnachweis, Originalrechnungen sowie Zahlungsnachweise einzureichen. 

 

Wer sind die Ansprechpartner für weitere Fragen?

Antragstellung:

Evelyn Nadollek [mehr]

Elke Wiese-Wahls [mehr]

Aenne Köpnick [mehr]

Ramona Koslowski [mehr]

Nicole Kröger [mehr]

Melanie Gercke [mehr]

Sabine Koebe [mehr]

Petra Henning [mehr]

 

Abrechnung:

Franziska Peiser [mehr]

Wencke Rogge [mehr]

Haike Voß [mehr]

Dana Reimer [mehr]

weitere Informationen

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Bildungsschecks [weiterlesen]

Häufig gestellte Fragen zu Bildungsschecks [weiterlesen]

Unternehmensberatung

Förderung von Beratungen bei gewerbl. Unternehmen [weiterlesen]

Unternehmenshotline [weiterlesen]

Existenzgründung

Mikrodarlehen [weiterlesen]

Gründerstipendium [weiterlesen]

Eine Gesellschaft des
Landes Mecklenburg-Vorpommern

Logo Mecklenburg-Vorpommern

Logo Europäische Union, Europäischer Sozialfond

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 für Mikrodarlehen, Weiterbildungsberatung, Prüfung von Förderanträgen sowie Erstellung von Gutachten im Auftrag von Ministererien und Instituten