Gründerstipendium

Gefördert durch Europäischen Fonds in Mecklenburg-Vorpommern

Weil Mecklenburg-Vorpommern auf wirklich gute Geschäftsideen nicht verzichten kann, sollen innovative, erfolgversprechende Vorhaben möglichst nicht am fehlenden Startkapital für die ersten Monate scheitern. Gründerstipendien werden als Hilfen zum Lebensunterhalt vergeben. Sie richten sich vorrangig an Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen und Universitäten, die sich im Anschluss an ihr Studium mit der Umsetzung einer naturwissenschaftlich-technischen Idee mit einem neuartigen Produkt oder einer Dienstleistung selbständig machen. 

Was wird gefördert?Beihilfen zum Lebensunterhalt für Gründer/-innen eines innovativen, technologieorientierten Unternehmens
Wer kann Förderung erhalten?
  • Existenzgründerinnen und –gründer aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Technologiezentren und Unternehmen, insbesondere Hochschulabsolventen und wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen bis zu fünf Jahre nach ihrem Ausscheiden aus der Hochschule
  • Existenzgründerinnen und -gründer mit Berufsabschluss und mind. dreijähriger, einschlägiger beruflicher Praxis
  • Grundsätzlich müssen die Gründungen neuartige Produkte oder Dienstleistungen, insbesondere auf Basis von naturwissenschaftlich-technischen Erkenntnissen, zum Geschäftsgegenstand haben.
  • Der Hauptwohnsitz der Gründerin/des Gründers wie auch der Betriebssitz müssen sich in Mecklenburg-Vorpommern befinden.
Wie hoch ist die Förderung?
  • Monatlich 1.200 Euro (promovierte Gründer/-innen 1.400 Euro) für einen Zeitraum von längstens 18 Monaten

  • Zusätzlich kann ein Kinderzuschlag i.H.v. 100 Euro je Kind und Monat gewährt werden.
Wie kann die Förderung beantragt werden?

PDF-Formular zur Projektidee anfordern

Voraussetzung für die Antragstellung ist das Votum einer  Fachjury über das Unternehmenskonzept. Das Formular für die Einreichung des Unternehmenskonzeptes können Sie hier anfordern. Derzeit sind alle Formulare mit dem Versionsstand 23.001 und höher gültig.

Erst wenn ein positives Votum der Fachjury vorliegt, können die Gründerinnen und Gründer  schriftlich einen Antrag auf ein Gründerstipendium einreichen.

PDF-Formular zum Projektantrag anfordern

Das Antragsformular können Sie hier anfordern.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie bei der Antragstellung immer das aktuelle Formular verwenden! Derzeit sind alle Formulare mit dem Versionsstand 21.001 und höher gültig.

Wer sind die Ansprechpartner für weitere Fragen?

Norbert Bürk [mehr]

Melanie Gercke [mehr]

Sabine Koebe [mehr]

weitere Informationen

Informationen über weitere Voraussetzungen für die Förderung und das Verfahren finden Sie in der Richtlinie zur Förderung innovativer, technologieorientierter und wissensbasierter Unternehmensgründungen durch Beihilfen zum Lebensunterhalt (Gründerstipendium) (pdf)

Merkblatt zum Gründerstipendium

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Bildungsschecks [weiterlesen]

Häufig gestellte Fragen zu Bildungsschecks [weiterlesen]

Unternehmensberatung

Förderung von Beratung in KMU [weiterlesen]

Unternehmenshotline [weiterlesen]

Existenzgründung

Mikrodarlehen [weiterlesen]

Gründerstipendium [weiterlesen]

Eine Gesellschaft des
Landes Mecklenburg-Vorpommern

Logo Mecklenburg-Vorpommern

Logo Europäische Union, Europäischer Sozialfond

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 für Mikrodarlehen, Weiterbildungsberatung, Prüfung von Förderanträgen sowie Erstellung von Gutachten im Auftrag von Ministererien und Instituten